Welche Lebensmittel verursachen Mundgeruch?

11 Jan, 2023 | redaktion |

Welche Lebensmittel verursachen Mundgeruch?

Mundgeruch bei einem Jungen.

Halitosis oder Mundgeruch ist ein weit verbreiteter Zustand. Mundgeruch wird nicht nur durch schlechte Mundhygiene, sondern auch durch schlechte Essgewohnheiten verursacht.

Lebensmittel, die Mundgeruch verursachen

Wir alle wissen, dass man bei bestimmten Lebensmitteln aus dem Mund riechen kann. Zum Beispiel Knoblauch, Zwiebeln, Kaffee, Alkohol, Kohl, bestimmte Gewürze, saurer Joghurt, Fisch und Fleisch.

Die Zersetzung der Nahrung beginnt im Mund. Sobald diese Art von Nahrung verdaut ist, gelangt sie schließlich über den Blutkreislauf in die Lunge. Und diese geben Atemluft ab.

Kaugummi kann da kaum mithalten; der Geruch verschwindet erst, wenn das Essen den Körper verlassen hat.

Im Allgemeinen sind scharfe oder würzige Speisen die Verursacher von Mundgeruch. Aber auch Käsesorten wie Roquefort, Camembert oder Sardellen und Salami geben einen Geruch ab, der etwa 24 Stunden lang im Mund verbleibt, unabhängig davon, ob wir uns ausgiebig die Zähne putzen oder nicht.

Stoffwechsel spielt ebenfalls eine Rolle

Auch wenn Sie entgiften oder entsäuern, können Sie unter Mundgeruch leiden. Das liegt daran, dass sich Ihr Körper von Giftstoffen befreit. Das kann auch passieren, wenn Sie gerade abnehmen wollen.

Beim Sportfasten schaltet Ihr Körper von der Kohlenhydratverbrennung auf die Fettverbrennung um. Dieser Prozess wird als Ketose bezeichnet. Es kann sein, dass Sie während dieses Vorgangs Mundgeruch oder einen metallischen Geschmack im Mund haben.

Diabetespatienten und Patienten mit bestimmten Krebserkrankungen haben oft einen spezifischen Mundgeruch. Das liegt daran, dass im Körper Stoffwechselprozesse ablaufen, bei denen Chemikalien (Ketone) in den Körper gelangen. Diabetespatienten können beispielsweise nach Aceton (Nagellackentferner) riechen.

Mundgeruch los werden?

Eine Lösung für Mundgeruch ist der Verzehr von Rohkost während einer Woche und bei mindestens der Hälfte aller Mahlzeiten, d. h. alle Arten von frischem, rohem Gemüse und Obst. Die übrigen Lebensmittel sollten vorzugsweise gedünstet oder gegrillt werden. Es wird auch empfohlen, z. B. kein zähes Fleisch, Äpfel mit Schale, Zucker oder Süßigkeiten zu essen, da diese Lebensmittel leicht zwischen den Zähnen stecken bleiben und Karies verursachen können.